1. FC 08 Haßloch e.V.
Offizielle Homepage

Beckmann verstärkt Schuler-Team

Admin Admin, 02.10.2013

Beckmann verstärkt Schuler-Team

Fussball: Spitzenreiter Haßloch beim Verfolger Rödersheim – TuS Maikammer am Sonntag bei Schlusslicht Duttweiler

Neustadt. Tag der deutschen Einheit, frei für Festivitäten jeder Art? Von wegen: Die Planer haben den Teams der Fußball-A-Klasse Rhein-Mittelhaardt einen Spieltag aufgebrummt. Und da die Kicker am Sonntag abermals 90 Minuten schwitzen müssen, spricht man wohl von einer Englischen Woche.Der 1. FC 23 Hambach knabbert an einer Packung. 2:7 gegen den FV Heiligenstein, eine opulente Klatsche. Fünfmal hat die Elf von Trainer Michael Seitz an den ersten neun Spieltagen verloren, auch gegen den FC 08 Haßloch fiel sie beim 2:6 auseinander. Zufall? „Wenn wir versagen, dann versagen wir richtig im Kollektiv“, sagt Seitz. Die Viererabwehrkette sei noch nicht gefestigt, weil man sie aufgrund ständiger Ausfälle nicht angemessen trainieren könne. Gegner „mit abgezockten Spielern“ nutzten dies aus. Hinzu komme „die Chronologie der Gegentreffer“. Man mache sich die Tore durch individuelle Fehler quasi selbst – und das „zu bitteren Zeitpunkten“. Die kommenden Gegner heißen TuS Mechtersheim II (Tabellenvierter) und FSV Schifferstadt. Im Kontext der Personalmisere, so scheint’s, ist nicht allzu viel zu erwarten. „Brutal schwer“, findet Seitz. Er verlangt nur eines: „Als Mannschaft müssen wir uns einfach besser präsentieren.“Der TuS Maikammer befindet sich mit sieben Punkten auf Platz 13 am Rande der Gefahrenzone, hat sich aber als Team stabilisiert. „Die Mannschaft ist sehr bemüht und bestrebt, sich zu verbessern. Das hat immer mehr mit Fußball zu tun“, sagt Spielertrainer Dennis Schönung erfreut. Das größte Problem bliebe die Chancenverwertung. Für eine Elf, die sich nicht viele Möglichkeiten erspiele, doppelt bitter. Heute trifft der TuS auf den FC Lustadt, am Sonntag gastiert er bei Schlusslicht VfL Duttweiler. „Und dort“, sagt Schönung, „zählt nichts anderes als ein Sieg.“

Wolfgang Trapp, der Trainer des VfL Duttweiler, wird ähnlich denken. Seit Wochen ist die Lage unverändert: Der Aufsteiger verliert, ist Letzter – aber nur einen Katzensprung vom rettenden Ufer entfernt. Vor dem Kellerduell mit Maikammer kommt es zum Gastspiel beim FSV Schifferstadt. Die Elf von der Portheide belegt mit 13 Punkten Position neun. Doch Obacht: Sie hat zwei Spiele weniger ausgetragen – und als einzige Mannschaft der Spielklasse den Platz noch nicht als Verlierer verlassen.

Der 1. FC 08 Haßloch quittierte seither eine Niederlage. Genau wie sein morgiger Gastgeber, die SpVgg Rödersheim. Der Branchenprimus trifft auf seinen schärfsten Rivalen – einen „heißeren“ A-Klasse-Wettstreit gibt es im Augenblick nicht. Rödersheim verzeichnet drei Punkte mehr, absolvierte aber auch schon eine Partie mehr. Rasen oder Hartplatz, das ist für Markus Schuler eine der wichtigen Fragen vor dem Spitzenspiel. „Egal unter welchen Umständen: Wir müssen immer versuchen, unsere eigene Philosophie durchzusetzen“, sagt der 08-Trainer. „Es wird ein Spiel, in dem sicher auch Kampf und Härte eine Rolle spielen. Dieses Spiel ist ein Teil dessen, was wir zu erfüllen haben. Und wenn wir dort bestehen, ist das auch die Berechtigung, dass wir da oben stehen.“ Routinier Alexander Beckmann rückt als Absicherung mit in den Kader. Schuler: „Ich überlasse nichts dem Zufall.“

Termine und Tipps

10. Spieltag: TuS Mechtersheim II - 1. FC 23 Hambach (Mi., 19.30 Uhr, Tipp 3:1), TuS Maikammer - FC Lustadt (Mi., 19.30, 2:1); FSV Schifferstadt - VfL Duttweiler (Do., 15, 2:1), SpVgg Rödersheim - 08 Haßloch (Do., 15, 1:1).

11. Spieltag, Sonntag: Haßloch - TuS Altrip (15, 4:0), Duttweiler - Maikammer (15, 1:2), Hambach - FSV Schifferstadt (15.30, 2:2).

quelle rheinpfalz

Quelle:Rheinpfalz